Biologie


Der Natur auf der Spur


Im naturwissenschaftlichen Arbeiten in Klasse 5 beschäftigen sich kleine Forscher und Erfinder mit biologisch-wissenschaftlichen Fragestellungen und erlernen vielfältige Experimentierkompetenzen. Für diese Zwecke steht im hochmodernen Bio-Chemikum des Gabrieli-Gymnasiums ein Übungssaal mit neuer Technik und vielfältigen biologischen Geräten zur Verfügung. Der hohe Grad an Eigenaktivität fördert hierbei besonders die Kreativität, denn die Schüler werden ermutigt eigene Ideen im Rahmen der Erkenntnisgewinnung einzubringen und diese umzusetzen.

Im Schwerpunkt Biologie erwerben die Schüler Wissen über ihren eigenen Körper, sowie umfangreiche botanische, zoologische und mikrobiologische Kenntnisse. Dabei setzen sie sich mit gesellschaftlich relevanten Themen, wie zum Beispiel Ökologie, Evolutionstheorie und Gentechnik auseinander.

Wo immer möglich fördern wir die Ausbildung eines respekt- und verantwortungsvollen Umgangs mit Lebewesen, der eigenen Gesundheit, sowie der Natur und Umwelt. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung werden die Kenntnisse über die komplexe und wechselseitige Abhängigkeit zwischen Mensch und Umwelt erweitert und die Schüler werden angehalten, nachhaltige Entwicklungen als solche zu erkennen und aktiv mitzugestalten.

Das Herzstück unserer Fachschaft ist die reichhaltige biologische Sammlung, deren Stopfpräparate, vom Faultier bis zum Kolibri, zum Teil dem Leuchtenberg´schen Naturalienkabinett entstammen. Weniger exotisch, aber ebenso wertvoll sind die vielen versteinerten Überreste der Flora und Fauna der Eichstätter Lagune der Jurazeit, deren stolzer Besitzer die Fachschaft Biologie ebenfalls ist.


Hubertus Franz

Daniel Hobelsberger

Iris Julius

Kerstin Mildner

Dr. Katrin Pesch


Auch interessant:

Unsere ehemalige Schülerin Ulrike Attenberger wird Klinik-Direktorin in Bonn

04. Dezember 2019

Unsere ehemalige Schülerin Univ.-Prof. Dr. med. Ulrike Attenberger (Abitur 1999) ist am 1. Dezember Direktorin der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Bonn geworden. Sie war vorher seit 2013 Stellvertretende Direktorin und Geschäftsführende Oberärztin des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM).

Klimatag

08. Juli 2019

Einen ganzen Tag lang beschäftigten sich die Schüler am Gabrieli-Gymnasium mit dem Thema "Umweltschutz".

Müllsammeln an der Altmühl

29. März 2019

Im Rahmen des Biologieunterrichts bei Herrn Hobelsberger startete die Klasse 10d eine Säuberungsaktion an der Altmühl in Eichstätt. Binnen einer Stunde wurden 55kg (!) Müll gesammelt.

P-Seminar "GenEthik"

11. Februar 2019

Ein gelungener Abschluss des P-Seminars „GenEthik- Medizinische Revolution oder unkontrollierbare Entwicklung?“ war am Montag, den 11. Februar 2019, die Filmvorführung des Unterrichtsfilms im vollbesetzten Kino Eichstätt, bei dem die Schülerinnen und Schüler des Seminars tatkräftig als Hauptprotagonisten mitgewirkt haben.​

Interessante Podiumsdiskussion

12. Juni 2018

Am 12. Juni fand die Podiumsdiskussion des P-Seminars "GenEthik - Medizinische Revolution oder unkontrollierbare Entwicklung?" im großen Hörsaal der KU-Eichstätt statt, in der die Schülerinnen und Schüler mit Wissenschaftlern aus Ethik und Genetik ihre Memoranden diskutieren und ihre wissenschaftlichen Poster präsentierten.

Dem Saurier auf der Spur

23. Februar 2018

Das P-Seminar Kunst unter der Leitung von Kunstlehrer Andreas Karlstetter hat im Jura-Museum die Sonderausstellung "Die Fossiliensammlung des GG - Original und Rekonstruktion" präsentiert.

Landeswettbewerb "Experimente antworten"

30. Januar 2018

4 Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe nahmen erfolgreich am Landeswettbewerb "Experimente antworten" teil. Der Wettbewerb möchte die Freude am Experimentieren und Interesse an den Naturwissenschaften fördern.

Besuch im Forschungslabor

15. Januar 2018

Im Rahmen des P-Seminars "GenEthik - Medizinische Revolution oder unkontrollierbare Entwicklung?" besuchten die Gabrieli-Schüler das Forschungslabor von Herrn Dr. Drukker am Helmholtz-Zentrum in München.

„Tolles Gesamtwerk"

20. Oktober 2016

Das P-Seminar unter der Leitung von Herrn Hobelsberger hat einige Spiel- und Infostationen installiert, die viele Besucher in den Bann ziehen werden. Monika Klement, Leiterin der Umweltbildung des Naturpark Altmühltal, freute sich sehr über die neuen „Highlights" im Garten von Notre Dame.